Tag : Savoie

Entspannung im Tal der Ritter

Serre Chevalier Vallée

Stellplatz

Lat:44.971126 Long:6.511477

00,00€

Sommer wie Winter ist es ein Traum hier.

Wir lassen es die nächsten Tage etwas ruhiger angehen und erholen uns, um einfach mal die Akkus wieder etwas aufzuladen. Das Wetter ist nach wie vor perfekt. Tagsüber herrlich warm, nachts zum Schlafen kühlt es sich ab. Ideal. So können wir es bestens aushalten. Wir stehen hier im Tal im hintersten Ort von Serre Chevalier Vallée in Le Monêtier-les-Bains. Kein Retorten-Ort, alles gewachsene Struktur.

Wir nähern uns einem Gletscher…

La Grave

Stellplatz

Lat:45.044071 Long:6.301446

00,00€


Der Platz war auch in der Nacht super, zwar wieder mit schwerem Gewitter, aber kaum Regen, so dass wir eine einigermaßen ruhige Nacht hatten. Am Morgen war der Spuk wieder vorbei, bestes Wetter steht an. Nach dem Frühstück brechen wir zu einer gemütlichen Radtour Richtung Vénosc auf, auf halber Strecke soll sich dort ein Wasserfall befinden. Also alles ganz entspannt und ohne Höhenmeter. Ich soll mich ja erholen! Es gibt immer etwas zu schauen…

Kleine Radtour…

L’Alpe-d’Huez

…auf die Bergriesen der Umgebung. Ski- und Radfahrer kennen die Berge hier als außergewöhnliche Herausforderungen. Also genau das Richtige für uns! Wir haben uns genau vorbereitet, Karten, Interneteinträge usw. wurden eingehend studiert. Eines war klar, die klassischen 21 Kehren nach L’Alpe-d’Huez wollten wir nicht wieder herauffahren. Das tut man sich wirklich nur einmal an…

Adieu Deutschland…

Crolles

Stellplatz

Lat:45.289476 Long:5.897555

00,00€


Von der Rheinebene kommend haben wir bei Basel Deutschland verlassen. Wir wählen diesmal den Weg über die Schweiz. Wir empfinden die Schwerlastabgabe als fair und zahlen sie daher gern. Durch die Schweiz ist es zu unserem ersten Ziel in Frankreich der kürzeste Weg und man spart sich obendrein noch eine ziemliche Kurverei durch die Berge. Somit kommen wir ganz entspannt am Lac d’Annecy an.