Category : 2018 WoMo-Touren

Wieder mal…

Manta Rota

Stellplatz

Lat:37.005330 Long:-8.945269

4,50€


… Manta Rota, weil es so schön ist!

Nach meinem längeren Aufenthalt im Oktober, komme ich wieder Heim nach Manta Rota. Ich parke erst mal auf dem Parkplatz vor dem Stellplatz, weil natürlich alles belegt ist. Kurz mal die Lage gepeilt, wer so alles dort ist. Viele sind immer noch hier. So auch Angelika, sie will mir morgen einen Platz freihalten, so dass ich im sicheren Hafen bin. Das klappt am nächsten Morgen auch wunderbar. Ulli, Dirk und Jockel kommen auch noch unter, so dass wir alle zufrieden sind.

Blick nach Spanien…

Alcoutim

Stellplatz

Lat:37.468234 Long:-7.471146

00,00€


Nach der kurzweiligen Zeit beim Rumtreibertreffen, geht es weiter nach Alcoutim, am Grenzfluss zu Spanien am Guadiana. Ulli und Dirk, sind ja so wie so immer dabei und unser neuer Freund Jockel, vom Treffen, er hat sich uns angeschlossen. Alcoutim ist ein kleines Dorf mit Charme. Es gibt mittlerweile 3 Möglichkeiten auf einfachen Parkplätzen zu stehen, einer mit V/E.

Markttag…

Olhão

Der Markt am Samstag in Olhão ist für uns einer der schönsten an der Algarve. Deswegen reisen wir auch schon am Freitag an. Vorher besuchen wir noch die kleine Kapelle in Almancil, Igreja de São Lourenço

Von außen eher unscheinbar.

Von innen sehr beeindruckend, der Altar aus Holz, die Wände komplett gekachelt. Alles nicht sehr groß, aber absolut sehenswert.

Strand, Strand und Strand…

Quarteira

Die Reise an den nächsten Strand, geht gar nicht so weit. Vorher tanken wir aber noch Gas. In Boliqueime bekommt man jede Gasflasche betankt, natürlich stellte die Befüllung von unserem Tank überhaupt kein Problem dar. Der Gasverbrauch ist dieses Jahr höher, die Nächte waren einfach zu kalt, man musste fast immer abends heizen. Wir haben in 10 Wochen 80l incl. Kochen und Warmwasser verbraucht. Wir finden, das ist ein guter Wert…

Immer wieder schön hier…

Praia da Falesia

Stellplatz

Lat:37.087770 Long:-8.160119

6,00€


Die angesagte Regenfront bestätigt sich. Die Natur bedankt sich dafür. Wir fahren zuerst in das Algarve Center, das bietet sich an so einem Tag an, wo man sich draußen nicht so richtig aufhalten kann. Dann ging es an die Praia da Felesia. Einer der schönsten Strandabschnitte an der Felsen-Algarve, wie wir finden. Da es auch drei Möglichkeiten gibt sein Mobil gut und strandnah abzustellen, hat sich das mittlerweile rumgesprochen. Die Stellplätze sind gut besucht. Es gibt 2 offizielle Stellplätze und der Freistehplatz (Parkplatz) am Praia dos Tomates. Zurzeit stehen auf diesen Plätzen ca. 200 Wohnmobile. Unser Favorit, der Algarve Motorhome Park ist ausgebucht. Bei Regenwetter ist der Tomatenstrand nicht die beste Wahl. Auf dem Acoteias Albufeira bekommen wir noch einen Platz! Und sogar einen sehr guten, weil wir keinen Strom benötigen. Es sind im hinteren Bereich Plätze ohne Strom, hier steht man nicht so eng, hat einen schönen Blick über die Wiese und keine Bäume, die die wärmenden Sonnenstrahlen abhalten, bald scheint sie bestimmt wieder. Wir sind sehr zufrieden!

Eine kleine Stadt…

São Bartolomeu de Messines


… ist unser nächstes Ziel. Vom Arade Stausee nach São Bartolomeu de Messines sind es mal gerade 12km, wir haben also unser heutiges Etappenziel schnell erreicht. Zum Aufbruch bewegt hat uns der weiter anhaltende eisige Wind, man kann sich nicht so richtig draußen aufhalten. Daher, wollen wir die Zeit sinnvoll nutzen. Die Wäsche muss dringend mal gewaschen werden. In São Bartolomeu de Messines gibt es einen sehr guten und preiswerten Waschsalon. Der große Marktplatz incl. des neuen Stellplatzes ist leider immer noch eine Baustelle. Mehr als ein Jahr ist seit unserem letzten Besuch vergangen, damals hatten sie gerade angefangen zu bauen, heute leider immer noch nicht vollendet. Dazu kommt noch, dass der Stellplatz viel zu kurze Parkbuchten hat, da passen gerade mal „Mäusekisten“ rein. Alles nicht so glücklich gelaufen… Wir können an einem Randstreifen gut mit etlichen anderen Mobilen unbehelligt stehen.

Ein Stausee…

Barragem do Arade

Das nächste Ziel ist der Barragem do Arade. Vorher machen wir noch auf dem Stellplatz bei „Mikki’s Place to Stay“ einen Stop. Dort gibt es ein Wiedersehen mit Babsy und Uwe, mit denen wir länger in Manta Rota zusammen waren. Die Freude war auf beiden Seiten groß!

Dann ging es weiter an den Stausee. Dort gibt es zwei Parkplätze: Der Obere, wie so oft, belegt. An dem Unter, hinter der Staumauer, hat es aber reichlich Platz. Wir sind zufrieden. Schnell noch einen Rundgang, dann wird es auch schon bald wieder dunkel und kalt…