Die Kulturhauptstadt…

Coimbra

     

Stellplatz

Lat:40.199564 Long:-8.428950

00,00€

Das nächste Ziel unserer Rundreise ist die Universitätsstadt und Kulturhauptstadt von 2003, Coimbra. Dazu müssen wir die Richtung ändern, es geht nun weiter nach Westen. Erst mal noch einige Kilometer durch das karge Alentejo, bevor es dann hügeliger und bewaldeter wird. Bald kann aber auch von Wald keine Rede mehr sein. Wir bekommen das erste Mal richtig Kontakt mit den Ausmaßen der verheerenden Waldbrände aus diesem Jahr. Es geht zum Teil kilometerlang durch völlig abgebrannte Regionen. Sehr deprimierend anzusehen, wie diese wunderbare Natur völlig zerstört wurde. Es macht uns sehr traurig aber auch wütend, weil der Mensch diese Katastrophe zum größten Teil selbst verschuldet hat.

Coimbra hat einen für Wohnmobile ausgewiesenen Parkplatz. Dieser befindet sich sehr zentral am Fluss Mondego neben dem örtlichen Ruderclub. Der Platz ist zweckmäßig und zeichnet sich durch seine Stadtnähe aus.

Wir bleiben zwei Nächte, so dass wir einen vollen Tag zur Verfügung haben, um uns der Ort ausgiebig anzuschauen. Vom Stellplatz aus kann man die Sehenswürdigkeiten allesamt problemlos zu Fuß erreichen.

Dazu quert man den Fluss über eine Fußgängerbrücke.

Wir nehmen den landschaftlich schöneren Weg  durch den Botanischen Garten in die Altstadt.

Dann ist man auch schon schnell mitten drin im historischen Zentrum mit Kathedrale und den alten Universitätsgebäuden.

Coimbra ist eine quirlige Stadt, kein Wunder bei 30.000 Studenten.

Erschöpft treten wir den Heimweg an.

Ein wirklich sehr lohnenswerter Stopp hier, können wir nur jedem empfehlen. Beim nächsten Mal würden wir allerdings das komplette Besichtigungspaket für zurzeit 15€ buchen. Damit hätte man dann auch Zutritt zu der einzigartigen Bibliothek und allen anderen öffentlichen Gebäuden. Aber man braucht ja auch noch für die nächsten Jahre Ziele und Aufgaben…

Streckendetails:

volle Distanz: 151.55 km
Print Friendly, PDF & Email

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.