Spanien…

Aínsa-Sobrarbe

Stellplatz

Lat:42.418289 Long:0.134394

00,00€


Im Tunnel ist Licht zu erkennen, dort hinten ist also Spanien. Alles sehr unspektakulär. Keine Grenzkontrollen und keine sonstigen große Veränderungen. Somit sind wir jetzt auch auf der Südseite der Pyrenäen. Wir sind noch etwas ziellos und folgen der Straße“138″ in südlicher Richtung. Viele Möglichkeiten zum Abbiegen gibt es hier auch nicht. Die Berge werden niedriger, meine Stimmung steigt dadurch nicht gerade. Die geliebten Pyrenäen haben wir dann wohl für dieses Mal hinter uns gelassen.

Claudia studiert die Stellplatzführer und wird in Ainsa-Sobrarbe fündig. Der Ort liegt oben auf einem Berg, die Anfahrt ist steil und nicht allzu breit. Oben angekommen finden wir einen riesigen Parkplatz vor, der auch einen Bereich für Wohnmobile ausgewiesen hat. Wir haben mehr oder weniger freie Platzwahl und entschließen uns für einen Platz mit schöner Aussicht in die Landschaft.

Wir kommen erst mal in Ruhe an. Man muss sich ja schließlich in einem anderen Land erst mal etwas akklimatisieren. Die Besichtigung verschieben wir auf morgen.

Aínsa-Sobrarbe hat eine wunderbare Altstadt. Einen sehr großen Platz, der links und rechts von Arkadenhäusern aus Stein umgeben ist.

Der ganze Ort besteht eigentlich nur aus diesen sehr gut erhaltenen oder restaurierten Steinhäusern. Einheitlicher Blumenschmuck trägt dazu bei, dass alles einen sehr ansprechenden Eindruck hinterlässt.

So gefällt uns Spanien schon mal!

Der Ort ist klein, trotz der Schönheit hat man hier an einem Vormittag alles gesehen, so dass wir weiter fahren… Ein Ziel haben wir aber!

Streckendetails:

volle Distanz: 68.68 km
Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.