Auf der Insel

L’Isle-sur-la-Sorgue

Stellplatz

Lat:51.868485 Long:10.558231

00,00€


Trotz der Nähe des Bahnhofs schlafen wir gut und fest. Die Züge stellen in der Nacht kein größeres Problem dar. Der Parkplatz ist ein klassischer, französischer Mixparking. Keine festen Regeln: Jeder parkt, wo er meint, sein Auto oder Wohnmobil abstellen zu müssen. Dem entsprechend sieht es dann auch aus. Wir lassen der südländischen Mentalität erst mal ihren freien Lauf und machen uns auf zur Ortsbesichtigung von L’Isle-sur-la-Sorgue. Der Ort ist ein Traum, speziell die Altstadt. Diese ist umgeben von der Sorgue und ist demnach mehr oder weniger eine Insel. Es gibt sehr urige, landestypische Geschäfte, in denen wir etwas stöbern. Und eine Unmenge an Antiquitätenläden.

In die Kathedrale der Altstadt sollte man auch unbedingt mal ein Blick hineinwerfen. Sie ist sehr dunkel gehalten, was ihr eine sehr ausgefallene Note verleiht.

Ein weiteres Wahrzeichen sind die Wasserräder, die um die Altstadt verteilt sind. Heute dienen sie mehr oder weniger nur noch den Touristen, sind aber sehr schön anzusehen.

Das ist nun hier alles nicht riesig, in ein paar Stunden hat man sich einen groben Überblick verschafft. Außerdem ist es sehr voll und die Aufbauten für die Ausstellung am Wochenende laufen auf vollen Touren.

Wir beschließen, es hierbei erst mal zu belassen. Einkaufen und Wäschewaschen stehen auch noch auf dem Programm. Das Verlassen des Parkplatzes hat dann auch geklappt. Mit etwas Rangieren und Feingefühl konnten wir ihn wieder verlassen. Der SuperU hat Waschmaschinen, den fahren wir erst mal an. Parken ist hier natürlich kein Problem. Es reicht ja, wenn einer das Drehen der Waschmaschinentrommel beobachtet… Ich fuhr in der Zeit mal in das 6km entfernte Fontaine-de-Vaucluse. Dort befindet sich nämlich die Quelle der Sorgue. Die sprudelt mit maximal 22m3 pro Sekunde, was sie zu einer der größten Quellen Europas macht. Im Moment ist Sommer, da sprudelt sie allerdings nicht ganz so doll! Trotzdem kommen unglaublich viele Menschen an diesen kleinen Ort.

Die Kanuten starten auch hier zu ihrer Tour auf der Sorgue.

Nachdem ich wieder zurück bin, ist Claudia auch schon fertig mit allem. Auf zu neuen Zielen…

Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.