Parque Natural da Ria Formosa…

Santa Luzia

Stellplatz

Lat:37.099704 Long:-7.664502

00,00€


Manta Rota war klasse und mit sieben Tagen bis jetzt mit Abstand unser längster Aufenthalt in den letzten Monaten an einem Ort. Daher verlassen wir Manta Rota auch mit einem weinenden Auge, es nützt ja nichts, es muss weiter gehen. Allerdings nicht allzu weit, nur nach Santa Luzia, welches kurz hinter Tavira liegt.

Santa Luzia ist ein wirklich kleiner netter Ort. Die Hauptstraße mit den typischen Restaurants liegt genau an der Lagune, ebenso dümpeln die kleinen Fischerboote friedlich dort herum. Ein sehr schöner und ruhiger Anblick, denn der Atlantik tobt erst hinter der vorgelagerten Düne.

Einen Stellplatz gibt es hier nicht. Am Ortsende befindet sich ein kleiner Parkplatz, auf dem das Stehen geduldet wird. Ein paar Wohnmobile sind schon da, aber noch genug Platz für uns. Wir gesellen uns dazu.

Die Einkäufe haben wir noch vorher in Tavira in der Markthalle erledigt, so dass wir für die nächsten Tage gerüstet sind. Das, was vergessen wurde, wird hier eingekauft.

20161101-santa-luzia-001Diese kleinen Tante Emma Läden gibt es eigentlich in jedem Dorf und sie sind nicht unbedingt teurer, in vielen Artikeln sogar günstiger, als die uns allen bekannten deutschen Discounter, die es natürlich auch hier gibt. Es macht Spaß, in den kleinen Läden einzukaufen, so bekommt man auch etwas von Land und Leuten mit und unterstützt die Einheimischen. Das ist noch Leben…

Nachdem wir uns eingerichtet haben, gehen wir an der Lagune entlang zum Strand. Die Lagune überqueren wir über eine schmale und etwas wackelige Brücke.

20161031-santa-luzia-001Den weiteren Weg bis zum Strand könnte man auch mit einer kleinen Bahn zurücklegen, das wollen wir aber nicht, wir laufen. Die Getränke warten auf die Bahn!

20161031-santa-luzia-002Eine der kleinen Loks scheint defekt zu sein. Ein Monteur kümmert sich liebevoll um sie…

20161031-santa-luzia-003

20161031-santa-luzia-004

20161031-santa-luzia-005Auch hier ist der Strand wieder ein Traum. Endlos lang, feinster Sand, alles sauber und wieder mit tosender Brandung.

20161031-santa-luzia-006

20161031-santa-luzia-007

20161031-santa-luzia-008

20161031-santa-luzia-009Nach der Rückkehr kurve ich mit dem Rad noch ein wenig durch den Ort, hier ein paar Impressionen.

20161031-santa-luzia-013

20161031-santa-luzia-017

20161101-santa-luzia-003In der Gegend wird ein schmackhaftes Meersalz gewonnen. Die Salinen dafür befinden sich im Bereich der Lagune.

20161031-santa-luzia-020Heute ist Halloween, mit diesem neumodischen Kram können wir so gar nichts anfangen. Bis auf, dass so ein paar Halbwüchsige ein Ei gegen den Ivo werfen, ist alles glimpflich abgelaufen. Naja, wer es braucht…

Am nächsten Tag ist Feiertag, Allerheiligen. Für uns keine große Veränderung, wir haben ja jeden Tag Feiertag…
Die Restaurants rüsten kräftig auf, für die Portugiesen ist essen gehen ein sehr wichtiger Bestandteil des Wochenendes und der Feiertage. Santa Luzia ist dafür ein sehr beliebter Ausflugsort, entsprechend gut besucht ist alles.

Wir verdrücken uns daher nochmal an den Strand. Die Strandtage werden bestimmt bald gezählt sein…

Auch Santa Luzia hat uns sehr gut gefallen, es ist wirklich ein netter kleiner Ort, in dem man sich wohl fühlt.

20161031-santa-luzia-016

Streckendetails:

volle Distanz: 19.95 km


Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.