Mal wieder an einer Lagune…

Lagoa de Santo André

Stellplatz

Lat:38.114527 Long:-8.795587

00,00€


Wie erwartet, war die Nacht ruhig. Nach dem Frühstück geht es weiter. Durch Sintra fahren wir dieses Mal nur durch, dann kommen wir auch schon allmählich in den Dunstkreis von Lissabon.

Bei unserem Besuch vor drei Jahren sind wir immer an der Küste entlang gefahren, da wurden einem die Ausmaße nicht so richtig bewusst. Jetzt, von Norden kommend, fährt man ewig an Hochhaussiedlungen vorbei. Nicht so schön…

20161007-lissabon-001Es ist aber eine dreispurige Autobahn, es ist Vormittag, so kommen wir gut durch und erreichen die Brücke über den Tejo. Beeindruckendes Bauwerk!

20161007-lissabon-002

20161007-lissabon-003Auf der anderen Seite des Tejo ist der Spuk vorbei und es wird wieder ländlich. Wir fahren auf der N120 gen Süden durch endlose Korkeichenfelder. Die Straße ist in einem miserablen Zustand. Eigentlich das erste Mal, dass wir in Portugal so schlechte Straßen haben.

An der Lagoa de Santo André machen wir den Diesel aus. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Alles sehr beschaulich und nur ein paar Mobile verlieren sich auf dem staubigen und sandigen Parkplatz. Man muss schon aufpassen, wo man das Mobil abstellt, ohne sich festzufahren.

20161007-lagoa-de-santo-andre-002Hier werden wir nun das Wochenende verbringen. Welches diesmal sicherlich etwas ruhiger ausfallen wird.
Toilette, Frischwasser, Strandduschen, kilometerlanger, menschenleerer Strand, das sind doch schon mal beste Voraussetzungen.

Morgens kommt ein Bäcker und bringt Brot und ein älterer, zauberhafter Bauer verkauft am Rande des Parkplatzes seine Waren.

20161008-lagoa-de-santo-andre-001

20161008-lagoa-de-santo-andre-002

20161008-lagoa-de-santo-andre-003Obwohl wir nicht die gleiche Sprache sprechen, haben wir zusammen unseren Spaß. So sind wir bestens versorgt und kommen hier am Ende der Welt über die Runden.

20161008-lagoa-de-santo-andre-004

20161008-lagoa-de-santo-andre-005

Streckendetails:

volle Distanz: 188.74 km


Print Friendly, PDF & Email

Pezz

2 Comments

  1. Um Ericeirs herum sind viele Surfer unterwegs, das ist eine coole Gegend da oben. Richtig modern und Ibiza-mäßig ist es in Comporta/SETUBAL. ich glaube da seit ihr schon durch, ne? Wenn man noch mal so richtig gut essen will bevor es in den Süden geht, wäre das super dort.
    Tolle Berichte, vielen Dank! Ich lese jeden Tag gerne mit!

    1. Schön, dass es Dir gefällt…
      Die Tipps werden wir dann nächstes Jahr berücksichtigen! Genau dort waren wir gar nicht! Nun sind wir aber schon südlicher…

Leave a Reply

Your email address will not be published.