Die Schlösser der Loire…

Amboise

Campingplatz

Lat:47.416577 Long:0.987380

13,00€


Der Anfang unserer Loire-Tour hat ja schon mal super geklappt. Nun geht es weiter flussabwärts und die Schlösser sind dran. Wir fangen mit Chambord an, ist ja nur 35km entfernt. Kurz vor dem Ziel wird uns eine Straßensperrung angezeigt. In weiter Ferne sehen wir Polizei und Blaulicht. Okay, da geht es wohl wirklich nicht weiter, kein Hinweis auf eine Umleitung. Wir fahren ewig in die falsche Richtung durch Niemandsland und ohne eine Möglichkeit, abbiegen zu können. Dann kommt endlich ein Hinweisschild für die Umleitung. Das könnte auch Richtung Schloss passen. Wir nähern uns wieder dem Schloss, auf der direkten Zufahrtsstraße gibt es allerdings wieder eine Sperrung. Unterwegs kamen uns auch verhältnismäßig viele Polizeiwagen entgegen… Hier stimmt irgendetwas nicht. Geheimes Treffen der Mutter der Nation mit ihrem französischen Freund auf Schloss Chambord?! Nicht ganz… Google klärt uns auf, dass sich die europäischen Landwirtschaftsminister heute hier treffen. Na, war doch die Idee eines Treffens gar nicht so schlecht. Wir schauen uns fragend an, wer da wohl Deutschland vertritt? Der letzte Minister vom Lande, an den ich mich erinnern kann, war Josef Ertel, 1969 – 1983… Auch Claudia hat keine Antwort parat. Aber auch das bekommen wir dank Google heraus: Christian Schmidt (CSU) weilt statt uns auf Schloss Chambord. Wir wünschen ihm gutes Verhandlungsgeschick und haken das Schloss nach 40km Herumfahren ab.

Weiter geht es zum nächsten Schloss: Chaumont, mehr oder weniger direkt an der Loire gelegen. Hier haben wir ziemliche Probleme, unseren LKW zu parken. Wir stehen zur Peilung der Lage etwas außerhalb vom Ort. Ich hole mein Rad heraus und erkunde mit diesem die Örtlichkeiten.

20160902 Chaumont-sur-Loire 001

20160902 Chaumont-sur-Loire 002

20160902 Chaumont-sur-Loire 004Danach beschließen wir, weiterzufahren. Wir sind ja schließlich an der Loire, da gibt es ja nicht nur ein Schloss.

Das nächste liegt in Amboise. Hier gibt es einen Campingplatz auf einer kleinen Insel. Hört sich doch recht romantisch an. Wir steuern diesen an und buchen uns hier ein. Für 13€ mit Internet, Wasser, Duschen usw. kann man sich das am Wochenende schon mal gönnen.

20160902 Amboise 001Nachdem wir uns eingerichtet haben, erkunden wir den Ort. Ein ziemlicher Rummelplatz, das sind wir gar nicht mehr gewohnt. Das Château liegt ziemlich integriert im Ortskern, macht uns aber nicht so richtig an. Das soll es also auch nicht sein, welches wir uns genauer ansehen werden. Na ja, ein paar haben wir ja noch auf unserem Weg liegend zur Auswahl, noch sind wir ganz entspannt… Wir vertagen die Schlossbesichtigungen erst mal.

Wir genießen den lauen Abend auf dem Campingplatz, er ist nur spärlich besucht, so dass wir mehr als genug Platz haben. Claudia erspäht irgendetwas…!

20160902 Amboise 002

20160902 Amboise 003

20160902 Amboise 004

Streckendetails:

volle Distanz: 98.93 km

Avoine

Stellplatz

Lat:47.213065 Long:0.177754

4,00€


Ein Tag auf dem Campingplatz reicht! Wir wollen ja Schlösser besichtigen, wir steuern das nächste Schloss an: Chenonceau, 15km entfernt und auf dem Fluss Cher gelegen. Wir sind ziemlich früh dran und trotz des Wochenendes sind noch nicht so viele Leute da.

20160903 Chenonceau 001Das Wasserschloss Chenonceau ist nach Versailles das meist besuchte Schloss Frankreichs. Dann muss das ja etwas taugen…. Wir erkaufen uns den Zugang, ich sogar mit Audio-Guide, wenn schon denn schon!

20160903 Chenonceau 011Und los geht es. Details über das Schloss, die Besitzer und das Anwesen werden hier detailliert beschrieben: Château Chenonceau

20160903 Chenonceau 002

20160903 Chenonceau 003

20160903 Chenonceau 007

20160903 Chenonceau 013

20160903 Chenonceau 022

20160903 Chenonceau 023

20160903 Chenonceau 024

20160903 Chenonceau 026

20160903 Chenonceau 027

20160903 Chenonceau 032

20160903 Chenonceau 034

20160903 Chenonceau 037

20160903 Chenonceau 042

20160903 Chenonceau 043

20160903 Chenonceau 047

20160903 Chenonceau 054

20160903 Chenonceau 056

20160903 Chenonceau 057Wir waren überwältigt von dem Gesehenen. Der Zugang, die Gärten, das Schloss mitsamt Schlafgemächern, Salons, Kapelle, Galerie, Küchen, alles sehr gut erhalten und restauriert. Man fühlte sich wie auf einer Zeitreise ins 16. Jahrhundert und wäre nicht erstaunt gewesen, wenn einem plötzlich Heinrich II. oder Katharina von Medici begegnet wären…
Während des ersten Weltkriegs war das Schloss sogar ein Krankenhaus und es wurden dort über 2000 Verletzte gepflegt. Alles sehr interessant und wir waren mit unserer Wahl, das Château Chenonceau zu besichtigen, sehr zufrieden.

Château Chenonceau liegt etwas entfernt von der Loire am Cher, uns zieht es aber wieder direkt an die Loire. An Tours vorbei geht es zum Château Villandry. Hier fließen übrigens Cher und Loire ineinander. Auch hier gibt es einen Stellplatz. Dieser liegt an der Durchgangsstraße und ist ein Mix-Parking auf diesem hier typischen, weißen sehr feinen Sand-Schotter-Untergrund. Der Staub ist wie Mehl und kriecht in die letzten Ritzen. Das gefällt mir gar nicht…

Da wir mit der Besichtigung von Château Chenonceau ja mehr als zufrieden waren, besteht nun nicht unbedingt Eile, heute gleich noch eines zu besichtigen.

Wir suchen uns einen Stellplatz in Avoine heraus, das liegt etwas abseits vom ganzen Trubel und kostet auch noch ganze 4€! Da wird es bestimmt nicht so voll sein. Gut recherchiert, das passt hier. Hier bleiben wir erst einmal und lassen den Tag Revue passieren.

20160903 Avoine 001Wir hatten einen ausgefüllten und zufrieden stellenden Tag.

Streckendetails:

volle Distanz: 76.93 km
Print Friendly

Pezz

1 Comment

  1. Liebe Claudia, ich vermisse unere Dates im Stalker-Cafe aber wenn ich sehe was ihr erlebt und wie ihr unterwegs seid, tröstet mich das ein wenig. Ich wünsche euch weiterhin eine tolle Zeit, passt auf Euch auf und ich knuddel dich aus der Ferne. Liebe Grüße unbekannter weise auch an Peter…. Zinsderivate-Queen Petra

Leave a Reply

Your email address will not be published.