Der etwas andere Marathon…

Saint-Laurent-Médoc

Stellplatz

Lat:45.149200 Long:-0.820912

00,00€


Wir haben einen Plan, wir wollen uns den etwas anderen Marathon im Médoc ansehen. Dieser findet in Pauillac statt. Dort, wo die bekannten Châteaux mit den besten Weinen der Welt angesiedelt sind.

Wir fahren parallel zu Gironde Richtung Bordeaux. In Saint-Laurent-Médoc haben wir uns einen Stellplatz herausgesucht. Der bekommt sehr gute Kritiken und ist komplett kostenlos. Dieser ist schnell gefunden und wir haben frei Platzwahl. Ganz am Rande mit einem riesigen Vorgarten machen wir es uns gemütlich.

20160909-saint-laurent-medoc-001

20160909-saint-laurent-medoc-003Der Stellplatz ist schön, aber wie so oft trifft sich an solchen Plätzen auch die Jugend. Na ja, sie übertreiben es nicht und gehen um 10 zu Bett oder ziehen weiter, so dass die Nacht ruhig verläuft.

Der Marathon ist am Samstag, wir holen schon mal die Räder heraus und erkunden die Strecke. Wir sind gespannt, was das am Samstag geben wird.

20160909-pauillac-003

20160909-pauillac-006Wir sind gut vorbereitet, kennen den Streckenverlauf des Marathons und sind in 5km von unserem Stellplatz an der Strecke, bei Kilometer 15.

20160910-pauillac-001Der Marathon ist auch bekannt als längste Weinprobe der Welt. Alle Châteaux, die an der Strecke liegen, haben ihre Tore geöffnet und dienen als Verpflegungsstationen. Auch die Rothschilds machen mit. Dort gibt es natürlich auch Wein und andere landestypische Leckereien, wie Austern usw.!

20160910-pauillac-003

20160910-pauillac-004

20160910-pauillac-005

20160910-pauillac-006Der Marathon steht jährlich unter einem anderen Motto, dieses Jahr war es „Sagen und Legenden“. Das heißt also, 98% der Läuferinnen und Läufer sind verkleidet. Diejenigen, die die Sache sportlich angehen, eher spärlich.

20160910-pauillac-002Die Masse sieht es als großen Spaß an und ist zum Teil mehr als skurril verkleidet. Und das alles bei 30 Grad im Schatten. Da muss man schon ziemlich fit sein, um dieses durchzustehen. Auch dieser Marathon ist 42,195km lang und muss in 6,5h absolviert werden!

Hier eine kleine Auswahl, was man unterwegs so alles beobachten konnte.

20160910-pauillac-009

20160910-pauillac-012

20160910-pauillac-013

20160910-pauillac-015

20160910-pauillac-016

20160910-pauillac-019

20160910-pauillac-020

20160910-pauillac-021

20160910-pauillac-023Chapeau an die Teilnehmer, die hauptsächlich aus Frankreich, aber auch aus anderen, vornehmlich europäischen Nationen kommen. Es wird allerdings nur ein Viertel der Startplätze an Ausländer vergeben. Eine echte Kultveranstaltung, aber irgendwie auch sehr familiär!

20160910-pauillac-018Nicht mit den anderen Mega-Stadtmarathons zu vergleichen, auch die Siegerzeit zählt nicht zu den besten. Hier kurz vor dem Ziel. Hier steht einfach der Spaß im Vordergrund.

20160910-pauillac-025Im Ziel oder kurz davor waren alle glücklich und zufrieden, diese Herausforderung gemeistert zu haben und freuten sich auf einen großen Schluck „Médoc“!

20160910-pauillac-028

20160910-pauillac-029

20160910-pauillac-030

20160910-pauillac-031

20160910-pauillac-032

20160910-pauillac-033Uns hat es gefallen, an der Strecke dabei zu sein, man konnte die Strecke vorsichtig und achtsam auch gut mit dem Rad befahren. Was uns sehr entgegen kam, so sieht man mehr! Es war wirklich ein besonderes Erlebnis in einer ebensolchen Gegend!

20160910-pauillac-034Morgen geht es nach dem kurzen Abstecher in das Médoc wieder an den Atlantik.

Streckendetails:

volle Distanz: 50.69 km


Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.