Ab in die Berge…

Messanges Plage

Stellplatz

Lat:N 43º 49′ 0.20″ Long:W 1º 24′ 0.97″

00,00€


Elke holt die Baguettes, wir frühstücken noch mal zusammen. Vorher nehme ich aber noch ein Bad im Atlantik, laut Wetterbericht, ändert sich das Wetter, Temperaturen von über 30 Grad werden wohl der Vergangenheit angehören. Ich nutze die Gunst der Stunde noch mal aus. Wer weiß, ob es dazu noch mal dieses Jahr kommen wird.

Nach dem Frühstück trennen sich unsere Wege auch schon wieder. Die beiden haben ja nur 3 Wochen Urlaub und möchten daher nicht weiter gen Süden. Uns zieht es aber weiter in diesen…

Unterwegs bekommen wir kräftige Gewitter! Das erste Mal Regen seit über 6 Wochen. Die Natur kann es hier gebrauchen.

Wir steuern den kostenlosen Stellplatz in Messanges Plage an.

20160916-messanges-plage-001

Der Platz liegt direkt am Atlantik, aber ohne jede Infrastruktur.
Scheint bei den freakigen Wellenreitern aus Europa ein beliebter Treffpunkt zu sein. Das Publikum ist eher jünger und alternativ, passt aber schon. Mir sind die eh lieber… Der Atlantik tobt auch hier.

20160916-messanges-plage-002

20160916-messanges-plage-003

Streckendetails:

volle Distanz: 98.14 km

St.-Jean-Pied-de-Port

Stellplatz

Lat:N 43º 9′ 54.06″ Long:W 1º 13′ 57.13″

5,50€

Die Nacht verlief ruhig und ohne jede Zwischenfälle. Das Wetter ist immer noch trüb und regnerisch. Daher starten wir den Diesel und steuern unser nächstes Ziel, die Pyrenäen an. Es geht nach St.-Jean-Pied-de-Port. Dort, wo der Jakobsweg startet. Claudia wird morgen aufbrechen um ein paar Etappen zu laufen. Ich fahre lieber Rad und unternehme am Nachmittag noch eine kleine Runde durch die Berge. Diese sind hier nicht so hoch, aber man fährt wunderbar durch völlig menschenleere Gegend. Nur ab und an trifft man ein paar Tiere. Sogar die Pferde grasen hier freilaufend auf der Straße.

20160914-pyrenaeen-001

20160914-pyrenaeen-00350km mit 1500 Höhenmetern war ein guter Einstieg.

Am nächsten Morgen bringe ich Claudia zum Pilgerstart. Es ist eine Menge los im Ort. Der September ist der am stärksten frequentierte Monat bei den Pilgern. Diese trifft man im ganzen Ort und aus allen Nationalitäten. Im Pilgerbüro herrscht Andrang.

20160915-st-jean-pied-de-port-005Dann geht es los.

20160915-st-jean-pied-de-port-011Dass Claudia sich verläuft, darum brauche ich mir keine Sorgen zu machen, es sind immer Gleichgesinnte in Sichtweite! Somit trennen sich unsere Wege erst mal. Ich erkunde dann noch eine andere Runde mit dem Rad.

20160915-pyrenaeen-001

20160915-pyrenaeen-002Und schaue mich noch ein wenig im Ort um.

20160915-st-jean-pied-de-port-006

20160915-st-jean-pied-de-port-013

20160916-st-jean-pied-de-port-016

Vom Timing war der Zeitpunkt unseres Pyrenäenaufenthaltes leider schlecht gewählt, gerade jetzt schlägt das Wetter um. Gegen Abend fängt es wieder an zu regnen… Ob Claudia wohl trocken angekommen ist?

Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.