Ab ins Kloster…

Montserrat

Stellplatz

Lat:41.615008 Long:1.842404

00,00€

volle Distanz: 63.34 km


Der Weg ist nicht weit, es geht über gut ausgebaute Straßen Richtung Kloster Montserrat. Schon von weitem zeichnet sich am Horizont die kegelige Bergkette, auf der das Kloster errichtet wurde, ab.

Gleich am Ortseingang von Monistrol de Montserrat, übrigens ein überaus hässlicher Ort an so einem Touristenmagneten, zweigt die Straße von Norden kommend rechts ab zum Parkplatz an der Zahnradbahn.

20151105 Montserrat 001Die Stellplatzlisten zeigen hier in der Gegend keine Stellplätze an. Wir haben uns im Vorfelde aber eingehend erkundigt und die Facebook-Freunde konnten uns helfen. Zumindest zur jetzigen Zeit ist das Übernachten hier auf dem großen Busparkplatz erlaubt. Das Gleiche gilt auch für den Parkplatz an der Seilbahn, der liegt aber ca. 4km entfernt direkt an der Hauptstraße.

20151105 Montserrat 004Wir nehmen den an der Zahnradbahn, fühlen uns hier sehr sicher, haben des Öfteren Besuch von der Polizei und nachts gibt es einen Wachdienst.

20151105 Montserrat 006Was will man mehr?

20151105 Montserrat 009

20151105 Montserrat 010 Leider haben die starken Regenfälle der letzten Tage die Trasse der Zahnradbahn etwas unterspült, so dass die Bahn im Moment nicht fährt.

20151106 Montserrat 016Wir beraten uns und kommen zu dem Ergebnis, dass der Alpa auf den Berg fährt und der dicke Ivo hier unten bleibt. 10km schlängelt sich die Straße steil den Berg hinauf. Ist aber alles kein Problem, hier fahren auch große Reisebusse. Wir ziehen an der Schrankenanlage ein Ticket und können das Mobil gut abstellen. Generell kann man auch hier übernachten, ist aber alles sehr schräg und kostet Parkgebühr für 2 Tage, keine 24 Std. Regelung!

In den Wintermonaten ist es wichtig, dass man den Besuch in die Vormittagsstunden legt. Das Kloster liegt im Tal an einer Bergkette und es wird dort schnell schattig. Ist schon ein imposanter Anblick.

20151106 Montserrat 018

20151106 Montserrat 019 Die Seilbahn fährt auch bis hier hinauf.

20151106 Montserrat 021Wir schauen uns alles in Ruhe an, auch zu dieser Jahreszeit ist hier oben eine Menge Betrieb. Das Gebotene ist aber auch schon wirklich sehr beeindruckend.

20151106 Montserrat 025

20151106 Montserrat 027 Das Kloster selbst liegt auf einer Höhe von 721m, es besteht noch die Möglichkeit mit eine Standseilbahn auf bis fast 1000m zum Sant Joan hinaufzufahren, was man auf jeden Fall auch machen sollte. Hier ein paar Bilder. Die Bahn überwindet 65 Steigungsprozente! Oben angekommen hat man eine wunderbare Rundumsicht auf die Bergkette.

20151106 Montserrat 030

20151106 Montserrat 029 Hier besteht auch die Möglichkeit, auf mehreren Rundwanderwegen zu wandern.

20151106 Montserrat 031Man kann zum Kloster auch zu Fuß absteigen.

20151106 Montserrat 032Wir haben Hin- und Rückfahrt mit der Bahn gebucht. Zum Schluss besichtigen wir noch die Basilika des Klosters. Ich habe mir ja schon viele Kirchen angeschaut, aber diese hier gehört auf jeden Fall zu den ganz besonderen.

20151106 Montserrat 036

20151106 Montserrat 037 Wir hatten einen sehr schönen Tag im Kloster. Ich kann nur jedem empfehlen, wenn man mal in dieser Gegend ist, hinaufzufahren!

20151106 Montserrat 038Auch auf die letzte Hürde waren wir gut vorbereitet. Man muss das Parkticket vor dem Herausfahren an einem Automaten bezahlen. Holger steckte es hinein und wurde umgehend blasser, 52,70€ zeigte das Display an! Ok, wir sind ein Reisebus. Ist aber alles kein Problem, natürlich den Bezahlvorgang abbrechen und bei der Ausfahrt an der Schranke zu einem kleinen Häuschen gehen. Dem Kollegen dort muss man sagen, dass  man nur eine „Autocaravana“ ist und schon bekommt man den PKW-Tarif, der sich zur Zeit auf 6,50€ beläuft. Alles kein Problem, man muss es nur wissen! Der Ivo steht noch wohlbehütet auf dem Parkplatz… dann kann es ja weiter gehen!

Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.