Baden…


Die Pfalz hat uns super gefallen, wir kommen bestimmt wieder. Hier kann man sich wohlfühlen. Leider haben wir ja nicht Zeit ohne Ende. Es geht weiter, wir verlassen die Pfalz und rutschen nach Baden hinüber. Uns wurde nahegelegt Baden-Baden anzufahren, weil es dort so schön sein soll. Na ja, der erste Eindruck ist der Stellplatz. 12€ incl. Kurtaxe für eine Person. Da sträuben sich bei mir schon die Nackenhaare. Dann liegt der Platz noch direkt an der 4 spurigen Einfallstraße, aber leider auch noch fast 4km entfernt vom Stadtzentrum. Keine Liebe auf den ersten Blick.

Eine Strecke 4km plus Besichtigungstour erschien uns definitiv zu weit, um das zu Fuß zu erledigen. Also holen wir die Räder heraus. Was im Nachhinein eine sehr gute Entscheidung war. Im Stadtgebiet sichern wie die Räder und erkunden die Stadt weiter zu Fuß.

20150928 Baden-Baden 001Wir laufen kreuz und quer, sehen schöne Häuser

20150928 Baden-Baden 002und Parks.

20150928 Baden-Baden 003

20150928 Baden-Baden 005 Die Therme ist auch ganz nett.

20150928 Baden-Baden 008Aber der Funke will nicht so recht über springen. Nicht unsere Stadt, zu viel Autoverkehr, zu viele kyrillische Schriftzeichen, zu altbacken, vielleicht waren wir auch an den falschen Stellen…

Wir fahren wieder zum Stellplatz, schauen uns kurz an, ja, weiterfahren, da sind wir uns schnell einig. Ein paar Kilometer weiter südlich am Rande des Schwarzwaldes finden wir einen ruhigen kostengünstigen Platz für die Nacht.

Dann geht es zum Kaiserstuhl. Wenn wir schon hier in der Gegend sind, wollen wir dieses touristische Highlight doch auch mitnehmen. Unser Ziel ist der Kirschenhof in Königschaffhausen. Dieser Stellplatz wird überall in den sozialen Netzwerken hoch gelobt. Das merkte man schon bei der Zufahrt, dort bildete sich ein Stau, das morgens um 11:00Uhr, alles voll. Auch das ist nicht unser Platz. Zu spießig, alles geordnet und gesittet. Zur Entspannung sammele ich ein paar Walnüsse.

20150929 Königschaffhausen 002Claudia sucht in der Zeit nach Alternativen. Die Dichte der Stellplätze ist hier nicht mehr so hoch, wir finden zwei. Der erste liegt irgendwo im Weinberg hinter einem kleinen Dorf. So klein, dass man ihn gar nicht sieht. Wir waren aber mit unserem Mobil die Attraktion in dem Ort! Dann ging es nach Endingen. Noch gebrannt von der vorherigen Panne, erkundet Claudia mit dem Rad die Lage. Das 3,20m hohe Stadttor kann man umfahren, so dass wir den Parkplatz gut erreichen können. Mixparking, PKW’s und WoMo’s gemischt. Das gefällt uns, ist immer eine muntere Mischung, kennen wir aus Frankreich. Es fällt auf, dass hier noch mehrere Nordlichter unterwegs sind. Kamen alle frustriert vom Kirschenhof…

Koordinaten!

20150930 Endingen 003Nachts ist es hier ruhig! Das gefällt, morgens verschläft man nicht, weil die Schule gleich nebenan ist. Das ist aber gut so, wir haben heute viel vor. Umrundung des Kaiserstuhls mit dem Rad. Der Weg ist gut ausgeschildert, es geht in ca. 60km einmal rund um den Kaiserstuhl mit wirklich sehr wenigen Höhenmetern, also auch für nicht so geübte Radler ein Tipp! Schön war es. Deswegen verlängern wir auch noch einen Tag. Claudias Rad bleibt heute im Stall, ich fahre nun mal über den Kaiserstuhl, da geht es schon etwas sportlicher zur Sache! Nach der Rückkehr sammeln wir noch ein paar Walnüsse. Die Bäume stehen hier an jeder Ecke. Wir machen gute Beute, so kommen wir über den Winter.

20150930 Endingen 001Am nächsten Morgen noch ein kurzer Spaziergang durch den Ort, dann geht es nach Freiburg.

20151001 Endingen 001

20151001 Endingen 002

20151001 Endingen 006 Claudia nimmt das Rad, ich das Mobil. Sind nur 25km, aber wenn man sich nicht auskennt dauert das eben… Ine und Martin treffen wir hier auch wieder, nur Claudia kurvt etwas planlos durch die City, um uns dann aber doch noch zu treffen. Den Nachmittag verbringen wir gemeinsam in der Stadt mit bummeln und ein ganz klein wenig shoppen.

Wir parken für die eine Nacht an der Bessierstraße, dort, wo sich auch der Stellplatz befindet. An der Straße ist es ruhiger als auf dem Stellplatz, weil Sackgasse und weiter von der Bahnlinie entfernt.

Koordinaten:
Am nächsten Tag geht es weiter über den Schwarzwald Richtung Stuttgart. In Loßburg machen wir noch einen Zwischenstopp. Schöner einfacher, kostenloser Platz im Nichts.

Koordinaten:

20151002 Lossburg 001

20151002 Lossburg 005 Ich kurve noch ein wenig durch den Schwarzwald mit dem Rad

20151002 Lossburg 008Danach ist Entspannung angesagt.

20151002 Lossburg 011

20151002 Lossburg 012 Dann geht es zu unseren Freunden. Alle sind glücklich über das Wiedersehen und wir haben ein paar schöne, nette unterhaltsame Stunden.

Für Claudia ist nun die Zeit abgelaufen… Sie nimmt den Flieger von Stuttgart nach HH und für mich beginnt das Abenteuer…?

Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.