Hin und her – auf und ab!

Sonthofen und Umgebung

Teil 1:

Den gestrigen trüben etwas verregneten Tag habe ich gut überstanden. Da hier in Sonthofen alle Discounter und sonstige Läden vorhanden sind, konnten ich auch alle meine Vorräte wieder bestens aufgefrischen.
Heute lacht die Sonne und ich kann wieder zur Tagesordnung übergehen.
Ich teste die Skigebiete im Einzugsgebiet von Sonthofen.

Steibis:
Mein erstes Ziel ist Das Gebiet in Steibis in der Nähe von Oberstaufen. Es ist Montag und der Ansturm vom Wochenende ist vorbei, der riesige Parkplatz ist nur spärlich belegt. Es stehen auch zwei andere Womos hier, ich geselle mich dazu.

20150312 Steibis 003
Das Skigebiet ist hier etwas größer. Vom Parkplatz aus führt eine Umlaufkabinenbahn auf den Berg.

20150313 Steibis 006

Das Skigebiet ist durch mehrere Schlepp- und Sessellifte bestens versorgt. Die neuen 6 Sessellifte schaffen richtig gut was auf den Berg.

20150312 Steibis 002

Die Pisten sind auch hier meistens an Nordhängen, so dass die Verhältnisse wieder optimal sind.

20150313 Steibis 007

Die ersten schwarzen Pisten finde ich hier auch.

20150312 Steibis 001

So etwas habe ich aber zu den Akten gelegt, das war mal früher!

20150313 Steibis 008

Gemütliche Hütten zur Einkehr sind auch vorhanden.

20150312 Steibis 004

20150313 Steibis 010

Ich spule jetzt immer so um die 50 Pistenkilometer ab. Schöner Skitag in einem schönen Skigebiet bei bestem Wetter geht zu Ende.

20150313 Steibis 011

Übernachten ist natürlich hier auf dem Parkplatz nicht geduldet, Schilder weisen darauf hin. Mein Nachbar bestätigt das. Es gibt aber einen offiziellen Parkplatz im Ort Steibis ca. 1km wieder herunter vom Berg. Der Platz sieht hier zwar nicht anders aus, ist auch ohne alles aber dafür für 10€. Den nehme ich, weil ich ja morgen noch mal das Skigebiet hier befahren möchte.

Dann mal Prost!

20150313 Steibis 013

Ofterschwang:
Ich habe wieder in Sonthofen übernachtet, von dort sind es gerade mal 5km bis zum Skigebiet Ofterschwang. Es ist Samstag, man merkt den Unterschied eine Menge Wochenendskifahrer sind unterwegs. Ich bin zeitig unterwegs. Das Parkplatzangebot ist hier nicht so üppig. Es klappt aber, ein Einweiser weist mir einen guten Platz zu.
Das Gebiet ist auch hier etwas verzweigter. Also am Anfang erst mal ein wenig orientieren. Die Ausrichtung der Pisten ist hier mehr nach Osten. Was sich auf die Qualität der Pisten niederschlägt. Es sind aber auch 10 Grad, so dass es gegen Mittag schon sehr weich wird.
Gegen 14:00 Uhr habe ich mein Pensum erfüllt und genieße noch etwas die Sonne vor einer Almhütte. Zur Übernachtung geht es wieder nach Sonthofen.

Bolsterlang Höhnerbahn:
Für Bolsterlang bietet sich eine Übernachtung in Fischen an, dort gibt es einen offiziellen Stellplatz.
20150315 Fischen 001

In 5km ist man in Skigebiet in Bolsterlang. Das Gebiet ist etwas kleiner, hat aber schöne lange und verhältnismäßig steile Abfahrten. Liegt aber nicht ganz so hoch, so dass der Schnee hier noch weicher ist. Es wird ab Mittag so langsam etwas grenzwertig. Der Spaß geht dann schnell in Krampf über, wenn man sich durch die dicken Sulzhaufen quälen muss.
Also, ist der frühe Vogel hier vom Vorteil. Ich beschließe hier oben zu übernachten und dann gleich um 9:00 Uhr morgen noch mal auf die Piste zu gehen.
Dieses funktioniert auch ohne Probleme, interessiert hier unter der Woche wohl keinen.

Blick vom Gipfel auf Sonthofen. Die Südhänge und im Flachland schon alles sehr grün.

20150319 Bolsterlang 001

Schöne drei Skigebiete, die dicht bei einander liegen und gefallen haben.

In den nächsten Tagen soll es noch wärmer werden. Ich beschließe daher, die Ski erst mal im Keller so lassen. Ich fahre auf den Stellplatz nach Obermaisenstein.

Print Friendly

Pezz

Leave a Reply

Your email address will not be published.